Skip to content

Risikomanagement für den Vorstand

Exposure Management für Vorstand und Geschäftsführung

Vorstand und Geschäftsführung sind in der Verantwortung, den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Der Einfluss globaler Finanzmärkte ist hier von essentieller Bedeutung. 

Sind ein Exposure-Profil und ein Exposure-MIS auf Konzernebene vorhanden?

Wie groß wird der Marktergebnisbeitrag mittel- bis langfristig eingeschätzt?

Gibt es ein Exposure-Management-Handbuch, eine definierte Strategie?

Wie rasch werden Aktionäre, Eigentümer, Aufsichtsbehörden und innere Kontrollorgane über Veränderungen in der Martergebnisstruktur informiert?

Marktexposure

Das Ergebnis eines Unternehmens setzt sich im Wesentlichen aus internen und externen Ergebnisbeiträgen zusammen. Ein wichtiger Bestandteil externer Ergebnisbeiträge sind Preisbewegungen auf Rohstoff-, Zins- und Währungsmärkten – sogenannte exogene Marktfaktoren. Sie resultieren aus vertraglichen Verpflichtungen in Einkauf, Verkauf, Treasury, aus Lagerbeständen, aus finanziellen Verpflichtungen und sind über Preismodelle mit der Außenwelt verknüpft. Exposure Management erfasst alle marktrelevanten Elemente eines Unternehmens, macht diese transparent und steuerbar.

Was gehört zur Marktexposure

Die Marktexposure eines Unternehmens gliedert sich in Märkte (Rohstoffe, Währungen, Zinsen, Halbfertigprodukte), organisatorische Quellen (Einkauf, Verkauf, Treasury), Preismodelle (variable, fixe, gemischte) und Marktpositionen (long, short). Zusammengefasst ergeben diese das Exposureprofil eines Unternehmens. Es beschreibt Stärke, Richtung und Struktur der Marktabhängigkeit. Das Exposureprofil ändert sich ständig.

Welche Auswirkungen hat die Marktexposure?

Bis zu 100% des Betriebsergebnisses hängen von exogenen Markteinflüssen ab – sind daher unabhängig vom operativen Ein- und Verkaufsgebaren des Unternehmens. Durch Asynchrones Einkaufs- und Verkaufsbaren oder blitzartige Preisein- oder -ausbrüche kann ein Unternehmen rasch in Schieflage geraten. Entsprechende Risikokennzahlen und ein exposurebasiertes Frühwarnsystem können hier unterstützen. Professionelles Exposure Management sorgt dafür, das Betriebsergebnis und somit den Unternehmenswert zu schützen und im Idealfall zu optimieren. Vor allem aber sollen letale Unternehmensrisiken, die aus Markpreisumbrüchen herrühren, weitgehend beseitigt werden.

Anwendungsbeispiel 1

Der Vorstand möchte das Marktrisiko des Unternehmens einschätzen

Auf Basis des Einkaufs-, Verkaufs- und Treasurygebarens möchte der Vorstand eine Aussage darüber, wie das Unternehmen von einzelnen Währungs- und Rohstoffmärkten abhängt. Hierzu beauftragt er einen exteren Berater, um ein Risikoprofil zu erstellen und Vorschläge für ein fortlaufendes Risikoreporting zu unterbreiten.

Projekt

Corporate Exposure Profile

Projekt

Status-Quo Erhebung
Exposure Management

Mandat

Mandat Marktrisikoadvisory

Anwendungsbeispiel 2

Der Ergebnisbeitrag aus Beschaffung und Vertrieb soll bewertet werden

Um den fairen Ergebnisbeitrag aus Beschaffung und Vertrieb beurteilen zu können, möchte der Vorstand a) deren Beitrag abzüglich Markteinflüsse bewerten und b) Potenziale durch Optimierung der rohstoff- und währungsabhängigen Komponenten beziffern. Er beauftragt einen Exposure-Experten, um Vertragsabschlüsse zu analysieren, Optimierungsvorschläge zu unterbreiten und eine neue EK-Strategie zu erarbeiten.

Projekt

DB Analyse Exposurebeitrag

Modul

Contracting Vertragsoptimierung

Contracting

Lieferantenbenchmarking

Anwendungsbeispiel 3

Der Risikoanhang des Geschäftsberichts soll erweitert werden

Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat beauftragt, das finanzielle Marktrisiko des Unternehmens im Risikoanhang detailliert darzustellen. Aufgrund seiner Haftung beauftragt der Vorstand einen unabhängigen Dritten, ein aktuelles, historisches und projeziertes Marktrisikoprofil des Unternehmens anzufertigen, um dann weiterführend ein regelmäßiges Reporting inklusive Risikokennzahlen-Zielsystem einzuführen.

Projekt

Corporate Exposure Profile

Advisory

Definition Risikokennzahlensystem

Modul

Exposure Info-Paket für IR

Wir kümmern uns um Marktabhängigkeiten von Unternehmen.

Wir erkennen Risiken, synchronisieren Preismodelle, zeigen Opportunitäten auf.

 

+ Erfüllung der Informationspflicht AktG & HGB

+ Ertragsstärkung und Verlustvermeidung

+ Unterstützung bei strategischen Entscheidungen

+ Schutz des Unternehmenswerts

Anfrage

Kontakt

Ihre Meinung ist uns wichtig. Ob es sich um eine einfache Frage oder eine wertvolle Anregung handelt, wir sind 24/7 für Sie da. Sie können uns per Telefon anrufen oder direkt eine E-Mail schreiben.

Info

+43(1)9473703
office@exposure-management.com
investors@exposure-management.com
FN 409854b
UID ATU68500767

Adresse

SPARC Performance Concepts GmbH
Kratochwjlestraße 12
Coop-Himmel(l)au Turm 2
Top 51
1220 Wien
Österreich

Hinweis

Dies ist eine Marketingmitteilung ausschließlich für professionelle Kunden. Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der unverbindlichen Information und sind weder als Angebot noch als Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf oder als eine Empfehlung zugunsten irgendwelcher Finanzinstrumente zu verstehen. Alle Informationen wurden von der SPARC Performance Concepts GmbH mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von als zuverlässig geltenden Quellen erstellt. Dieses Dokument kann eine Beratung durch einen persönlichen Berater nicht ersetzen. Die zuletzt veröffentlichten Unterlagen, mit allen geänderten oder ergänzten Daten und der jeweils aktuelle Prospekt sind kostenlos bei SPARC Performance Concepts GmbH erhältlich.

Warnung und Risiken

Jedes Marktinstrument ist mit einem Risiko verbunden. Angaben zur Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit. Kurse können sowohl steigen als auch fallen. Die historische Performance ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Alle Angaben ohne Gewähr.