Quantcast
EM
Exposure Management.

Marktrisikomanagement für Industrie und Handel.

Information zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet.
OK
INFO
Ich möchte in Exposure Management investieren
Exposure Management
Karin
Exposure Management ist offen für Investoren und Partner. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, treten Sie mit uns in Kontakt!
Senden
Schließen
Kontakt
Exposure Management
Karin
Fragen zu Schwerpunktthemen oder Terminvereinbarungen? Ich melde mich in Kürze bei Ihnen.
Senden
Schließen
v
de
NO-de-
1
Service Überblick

Einkaufsberatung


Mit der Exposure Management Methode Kosten nachhaltig senken

Einkaufsberatung

  • Wie abhängig ist der Einkauf von Marktpreisen?

    Analyse von Einkaufsverträgen und Preismodellen.

  • Welche Spielräume gibt es bei der Preisfixierung in Verträgen?

    Nutzung von Lücken in Beschaffungsverträgen.

  • Wie transparent gestalten sich meine Beschaffungsverträge?

    Optimierungsprogramm für Einkaufsverträge.

  • Wie kann ich das Timing im Einkauf verbessern?

    Signaling, Timing und Trenffolge zur Verbesserung von Einkaufspreisen.

  • Wie können Budgetpreise festgelegt werden?

    Budgetpreisplanung anhand der Unternehmensexposure.

  • Welche alternativen Benchmarking Methoden gibt es für den Einkauf?

    Einkaufsbenchmarking über die Terminpreismethoden.

Einkaufsberatung

Der Einkauf als wichtiger Faktor in der Markt Exposure eines Unternehmens.

Unternehmen sind über Verträge, Preismodelle, Preisfixierungsmodalitäten, Rohstoff- und Währungskomponenten exponiert. Wir analysieren diese Exposure und erzielen nachhaltige Einsparungen im strategischen und operativen Einkauf.

Kostensenkung, Transparenz
und Optimierung im Einkauf.

Verbesserung der Kostenstruktur durch
Exposure Management für den Einkauf.

Ein zentrales Element in der Exposuresteuerung von Unternehmen ist das Einkaufsverhalten und der Inhalt von Beschaffungsverträgen. Wir haben diesem Bereich eine eigene Sparte gewidmet, da wir meinen, dass im Einkauf und den damit verbundenen Beschaffungspreismodellen auf der einen Seite sehr viel Risiko, andererseits aber auch immenses Potenzial liegt. Wir analysieren Preisfixierungen, Preisfixierungszeitpunkte, Nebenkosten, Preisgleitklauseln, Marktkomponenten, Synchronität Einkauf/Verkauf etc., führen historische Backtests durch, vergleichen erzielte Preise mit den aus den Preisfixierungsmodalitäten hervorgehenden Bandbreiten, benchmarken Lieferanten und Einkäufer und entwickeln auf Wunsch eigene Benchmarking- und Pricing-Systeme. Dabei stoppen wir nicht bei der Analyse, sondern setzen mit und für den Einkauf nachhaltig bessere Preise und Verträge durch.

Vertragsstandardisierung

Abstimmung von Pricingmodellen in Verträgen.

Abstimmung von Verträgen.

Analyse des Vertragswerks von Unternehmen (typischerweise Beschaffung oder Vertrieb) und Unterbreitung von Vorschlägen für eine Vertragsstandardisierung. Insbesondere Augenmerk auf Marktpreiskomponenten. Transparente Trennung von Wertschöpfungs-, Material- und Währungsanteilen.

Vertragsoptimierung

Optimierung von Einkaufsverträgen.

Auffindung von Potenzialen.

Analyse definierter Vertäge in Hinblick auf Marktkomponenten (Preisfixierungsmodalitäten, Spielräume bei der Preisfixierung, Preismodellanalyse, Preismodelldurchrechnung etc.) und Nebenkosten (z.B. Zollkosten, Fixierungskosten, Lieferklauseln etc.). Prüfung von Abschlusszeitpunkten, Abschlusspreisen, verrechneten Kosten und TCC (Total Cost of Contract). Unterbreitung von Vorschlägen zur Optimierung des überprüften Vertragwerks. (optional Begeleitung bei der Umsetzung und Durchsetzung der Vorschläge).

Rückforderungen über historische Rückrechnung.

Historische Prüfung der verrechneten Kosten von Verträgen (typischerweise aus Beschaffung, Vertrieb und Finanz) und Aufspüren von Fehlinterpretationen, Über- und Unterzahlungen, Bandbreiten in der Auslegung von Verträgen, Micro-Pricing (tatsächlich verrechneter Preis am Tag des Settlements) etc.. Anfertigung eines Argumentationskatalogs mit Zielrichtung A) Rückforderungen aus vergangenen Über-/Unterzahlungenm B) Argumentation für Neu- und Nachverhandlungen.

Verhandlungsunterstützung.

Unterstützung von Beschaffung, Vertrieb oder Finanzabteilung bei der Neuverhandlung von Verträgen mit Marktpreiskomponente. Vorbereitung des Argumentationswegs, Prüfung von Vorschlägen, (optional) Begleitung bei Verhandlungsgesprächen, Markt-Fit Programm zur Stärkung des eigenen Verhandlungs KnowHows und der eigenen Verhandlungsposition.

Mandat.

Fortlaufende Unterstützung von Beschaffung, Vertrieb und Finanzabteilung beim Vorverhandlungen, Abschlüssen, Neuverhandlungen von Verträgen mit Marktkomponente. Vorbereitung des Argumentationswegs, Beurteilung von Preismodellen, Fundierung durch Marktanalysen, zur Verfügungstellung von erweiterten Marktanalysen.

Preismodelle

Analyse und Konzeption von Preismodellen und Pricing Strategien.

Chance/Risiko bei Preismodellen.

Analyse von Preismodellen in Verträgen. Bedeutung für die Vertragslaufzeit, Beurteilung des Risikos. Erstellung eines Chancen/Risiko Profils. Aufzeigen von Unregelmäßigkeiten oder Unklarheiten bei der Definition des Preismodells.

Modellierung von Preismodellen.

Unterstützung bei der Modellierung von Bepreisungsklauseln in Verträgen (insbesondere bei Verträgen mit Marktpreisanschluss). Ausarbeitung von Preisgleitmodellen, Preisbasketmodellen, Bepreisungsmodellen für Legierungen und Halbfertigprodukte etc..

Preisindizes

Unterstützung bei der Preisfindung in Verträgen.

Marktgebundene Preisfixierung für Verträge.

Zusammenstellung eines Preisindexes für bestimmte Produktgruppen, Legierungen, Halbfertigwaren auf Basis von Marktpreisdaten. Erarbeitung gemeinsam mit dem Kunden. Ausarbeitung von Preisformel, historisches Backtesting und Dokumentation.

Indexing Mandat.

Fortlaufernde Rechnung von Preisindizes und zur Verfügungstellung des Datenmaterials. Basierend auf Preisindex Formel und Marktpreisdaten von externen Datenprovidern. Ideal kombinierbar mit Basketlösungen.

Bilateral Index.

Zur Verfügungstellung eines bilateralen Preisindexes für Handelspartner. Vorteil: Unabhängige Partei und neutrale Berechnung der Preiskomponente von Verträgen. Ideal kombinierbar mit Basketlösungen.

Benchmarking Einkauf

Alternative Messung des Einkaufserfolgs.

Abstimmung Benchmarking und Pricing.

Der Exposure Management Ansatz bietet eine Vielzahl an Alternativen für das Benchmarking von Einkauf und Verkauf an. Auf Basis der Exposure Daten kann der Erfolg von Einkaufsabteilungen oder von Einzelabschlüssen besser beurteilt und gegenüber Zufallstreffern abgegrenzt werden. Unser Einkaufsbenchmarking besteht aus zwei Elementen: Erstens die Ist-Analyse und Strategieentwicklung. Und zweitens die Fortlaufende Datenanalyse samt Verknüpfung mit dem unternehmenseigenen Benchmarkingsystem.

Budgetpreise

Verfahren zur Budgetpreisplanung.

Planungssicherheit durch marktadäquate Bepreisung.

Ein wichtiger Bereich in der Unternehmensplanung ist die Budgetpreisfixierung. Diese ist oftmals abhängig von relativ schwierig zu kalkulierbaren Parametern. Wir unterstützen Sie dabei, eine marktpreisadäquate Budgetplanung und Budgetfortführung zu implementieren. Dazu zählen nicht nur Markteinschätzungen und Fundamentalanalysen, sondern vor allem nachvollziehbare Sollpreiskurven und sinnvolle Benchmarks für die operativen Bereiche.

Kontakt
Exposure Management
Karin
Fragen zu Schwerpunktthemen oder Terminvereinbarungen? Ich melde mich in Kürze bei Ihnen.
Senden
Schließen
(siehe AGBs)

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse) sowie die damit in Verbindung stehenden Daten zur persönlichen Kontaktaufnahme per Post, elektronischer Post und Telefon für folgende Zwecke verarbeitet und verwendet werden dürfen: Informationen über Produkte, Dienstleistungen, Angebote, Newsletter, Veranstaltungen, Marktforschungs- und Qualitätssicherungs- und Verbesserungszwecke sowie Erinnerung an wichtige Termine. Über Speicherart und Speicherort der Daten wird jederzeit über den Office-Kontakt (office@exposure-management.com) Auskunft erteilt. Die vorliegende Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit schriftlich (Kratochwjlestraße 12, Turm 2, Top 51, 1220 Wien, Österreich) oder per E-Mail (office@exposure-management.com) mit Wirkung für zukünftige Verarbeitungen widerrufen werden. Sowohl die Einwilligungserklärung als auch ein allfälliger Widerruf gelten für den Datenverbund der Marken der SPARC Performance Concepts GmbH.

Mehr erfahren über Exposure Management - Marktrisikomanagement für Industrie und Handel. Die Anmeldung zum Newsletter kann unter Angabe der eMail-Adresse jederzeit per E-Mail (office@exposure-management.com) mit Wirkung für zukünftige Verarbeitungen widerrufen werden.